Submit
Story

Dureflex® and Platilon® TPU-Folien – eine ideale Lösung für CIPP-Rohrsanierungen

Das CIPP (cured in place pipe)-Verfahren ermöglicht es, erdverlegte Abwasserkanäle grabenlos zu sanieren, also ohne Tiefbauarbeiten auszuführen. Unsere TPU-Folien Dureflex® und Platilon® sind robuste und flexible Folien für die CIPP-Auskleidung mit hoher Beständigkeit gegen Hitze, Kälte und die im Abwasser enthaltenen Öle und Chemikalien.
Experten kontaktieren
Die Instandhaltung und Reparatur erdverlegter Wasser- und Abwasserrohre ist weltweit eine Herausforderung. Die Überalterung der Abwassersysteme wie in den USA und Europa sowie steigende Abwassermengen in allen Regionen führen immer häufiger zu Rohrbrüchen und Überläufen. Rohrsanierungen sind dann oft sehr teuer und verursachen durch notwendige Bauarbeiten zudem auch oft tagelange Verkehrsbehinderungen.  

Rohrrelining mit CIPP-Verfahren - schnelle und kostengünstige Reparaturen

Rohrrelining ist ein beliebtes Verfahren, um gebrochene oder verstopfte Abwasserrohre zu reparieren. Eines der gängigsten grabenlosen Verfahren ist die CIPP-Technologie (cured in place pipe – vor Ort härtendes Schlauchlining). Eine neue Auskleidung aus einem mit Folien oder Beschichtungen versehenen Kernfilz oder Faserkern wird eingebracht und dann vor Ort ausgehärtet, ohne dass das Hauptrohr oder die Wasserleitung ausgegraben werden muss.

CIPP-Verfahren bieten eine Reihe von Vorteilen, weil hierfür keine Tiefbauarbeiten notwendig sind. Abwasserrohre werden nicht ausgetauscht, sondern können innerhalb kürzester Zeit saniert werden. Das erfolgt ohne größere Beeinträchtigungen des Straßenverkehrs oder Lärmbelastungen.

Die TPU-Folien Dureflex® und Platilon® in CIPP-Auskleidungen: robust, flexibel und einfach einzusetzen

Dureflex® und Platilon®, unsere Folien aus thermoplastischem Polyurethan (TPU), zeichnen sich durch ihre hohe Dehnbarkeit und Flexibilität auch bei niedrigen Temperaturen aus. Diese robusten TPU Folien sind außerdem reißfest, durchstoßfest und chemikalienbeständig. Mit ihren ausgezeichneten mechanischen Eigenschaften, ihrer guten Haftung zum Kernmaterial sowie der sehr guten Laminierbarkeit sind TPU-Folien hervorragende Materialien für CIPP-Verfahren. Dabei dienen sie entweder als Sicherheitsschicht für die gesamte Auskleidung, oder zur Verstärkung der Nähte der Kernfilz-, Schaum- oder Faserharzschicht. 
 
Die Installation ist einfach. Ein CIPP-Schlauchliner ist im Grunde ein langer Ballon. Reliner mit reibungsarmem Dureflex® und Platilon® können von einer vorgelagerten Zugangsstelle aus mit Luft- oder Wasserdruck in einen defekten Abwasserkanal „geblasen“ und dann mit Dampf oder UV-Licht erhitzt werden, um das Material an Ort und Stelle zu härten. CIPP-Liner mit TPU-Folien lassen sich leicht dehnen, um Durchmesserschwankungen und Biegungen in Abwasserrohren auszugleichen.
 
Das Sortiment der Dureflex® und Platilon® TPU-Folien bietet außerdem Folien für die Anwendung in Rohrmanschetten, Dachunterspannungen und Sicherheitsverglasungen. Fragen Sie unser Sales und Business Development Team bei Covestro Specialty Films nach Mustermaterial und Einsatzmöglichkeiten.
 

Dureflex® und Platilon® bieten als Folien aus thermoplastischem Polyurethan ideale Lösungen für das CIPP-Verfahren, die eine komfortable Verarbeitung und dauerhafte Auskleidung von Abwasserrohren und ähnlichen Anwendungen gewährleisten.

Elmar Lins

Segment Manager Consumer & Industrial Solutions Specialty Films EMLA, Covestro 

Unsere zähen, flexiblen Folien Dureflex® und Platilon® sind ideale Stoffe für die CIPP-Auskleidung.

CIPP-Auskleidungen leichter gemacht

Erfahren Sie mehr

Wesentliche Vorteile

  • Robust:  Dureflex® und Platilon® sind reißfest, durchstoßfest, abriebfest und chemikalienbeständig.
  • Flexibel: Folienträgerstoffe weisen eine ausgezeichnete Flexibilität über einen breiten Temperaturbereich auf.
  • Gute Haftung: TPU-Folien haften gut auf Filz und Schaumstoffen und eignen sich gut für Laminierungen.
  • Dehnbar:  CIPP-Reliner, in denen TPU eingesetzt wird, können sich an Veränderungen des Durchmessers und an Biegungen der Rohre anpassen.
  • Leicht zu verarbeiten: Folien mit geringer Reibung erleichtern die Installation; verarbeitbar mit Heißdampf und UV.

Kontaktieren Sie uns!

Wie würden Sie sich selbst beschreiben?

An welchem Material sind Sie interessiert?

Um welche Art der Anfrage geht es?

Wie können wir Sie kontaktieren?

* Pflichtfelder

Compare